Rekonstruktion der Fassade eines denkmalgeschützten Hauses

Kunde: o.A. Lage: Berlin - Zehlendorf, Potsdamer Straße 2 Datum: 2007 Größe: 250 QM

Dem Flaneur begegnen in unseren Städten häufig Gebäude, mit denen er nichts so recht anzufangen weiß. Er fragt sich, wann sie wohl gebaut wurden. Er fragt sich, welchem “Stil” sie zuzuordnen sind – Beim Weitergehen bleibt bei ihm das Gefühl, dass da irgendetwas nicht stimmt. Wie häufig wurden bei dem vorliegenden traditionsreichen Gebäude Fassade und Grundriss über Generationen hinweg dem jeweiligen Zeitgeschmack angepasst. Durch das wohlgemeinte “facelifting” des in die Jahre gekommenen Hauses kam

es zur Verwischung der ursprünglichen gestalterischen Intentionen der Erbauer. Für die Realisierung haben die Initiatoren den Mut aufgebracht, etwas “Unspektakuläres” zu tun: Keinen neuen Entwurf zuzulassen, sondern den vorgefundenen Bestand in das gründerzeitliche Original zurückzuverwandeln. Einzig eine neue Toranlage, gefertigt in traditionellen Techniken, wurde gestalterisch neu integriert. Medallions mit den Initialen der gründerzeitlichen Erbauer unterstreichen das Traditionsbewusstsein der Familie.